Die beliebtesten Haustypen in Deutschland

beliebte-haustypen.jpg

Durch die unzählige Mannigfaltigkeit der unterschiedlichen Häusertypen könnte beinahe ein dickes Buch verfasst werden. In der heutigen Zeit gibt es etliche hervorragende Architekten auf der Welt, welche ihr Handwerk wirklich verstehen. In diesem Artikel erfahren Sie, welche die beliebtesten Haustypen der Deutschen sind.

Aus diesem Grunde wäre auf jeden Fall immer für Abwechslung gesorgt. Nachfolgend bekommen Sie einen Überblick über die alltäglichsten Häusertypen in Deutschland.

Informationen verschiedener Haustypen im Überblick

Anfangs wäre das klassische Einfamilienhaus anzusprechen. Wenn Sie an diesem Haustyp Interesse haben, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, ob Sie das Einfamilienhaus ein- oder mehrstöckig bauen möchten. Wie wäre es mit einem weiteren ausgebauten Dachboden? Dank eines Spitz- oder Satteldaches zählt das Einfamilienhaus zu den Standardhäusern.

Ferner sollte der Bungalow, entweder als Hausstil oder mit einem flachen Dach erwähnt werden. Größenunterschiede gibt es für diesen Haustyp genügend. In der Regel befindet sich neben einem Bungalow eine Garage. Die Garage ist entweder ein Anbau oder wird im Bungalow mit integriert.

Darüber hinaus gibt es die Variante eines Zwei- und / oder Mehrfamilienhauses. Zweifamilienhäuser weisen dieselben Charaktere eines Einfamilienhauses auf. Dieser Hausbau wird natürlich höher ausgeführt und hat mehrere Etagen. Die Wohnungsanzahl sowie die Wohnungsgröße können daher sehr unterschiedlich sein. Bei Mehrfamilienhäusern können die Architekten ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Kreative Köpfe sind hier gefragt und es gibt keine Grenzen.

Wahlweise ist es selbstverständlich möglich, einen Kaminbausatz in die eigenen vier Wände zu integrieren. Es gibt Kaminöfen, die mit Stückholz oder Pellets befeuert werden können. Diese gibt es inzwischen auch in optisch ansprechenden Varianten mit Wasserführung zur Heizungsunterstützung. Das gleiche gilt für Kamineinsätze und offene Kamine. Es ist sogar inzwischen möglich, den Kachelofen mit Stückholz und Pellets zu beheizen.

Der häufigste Haustyp, für die sich viele Bauherren interessieren, ist das klassische Reihenhaus. Beim derartigen Hausbau werden identisch Hausbauten auf engem Grundstücksraum vorgenommen. In der Regel befinden sich im Erdgeschoss das Wohnzimmer, ein Gäste-Bad und die Küche. Währenddessen die Schlafräume sowie ein weiteres Badezimmer in der oberen Etage vorzufinden sind. Ein Reihenhaus hat in den meisten Fällen nicht viel Grund und Boden zusätzlich. In vielen Fällen ist vor dem Haus ein kleiner Vorgarten vorhanden und eventuell ein kleiner Garten hinter dem Haus.

Fazit

Sie haben sich darüber Gedanken gemacht, einen Hausbau durchzuführen? Ob ein Einfamilienhaus, ein Bungalow, ein Schwedenhaus, ein Friesenhaus, ein Zweifamilienhaus, ein Doppelhaus, ein Reihenhaus oder doch eine Villa?

Jeder Haustyp hat seine Vor- und Nachteile (lesen Sie auch: Massivhaus oder Fertighaus: Welche Bauart ist die bessere Wahl?), worüber Sie sich im Klaren sein müssen. Die Qual der Wahl haben nur Sie. Niemand kann Ihnen die Entscheidung abnehmen. Allerdings müssen beim Hausbau natürlich die baulichen Voraussetzungen des Bebauungsplanes sowie die monetären Rahmenbedingungen stimmen.

Hat dir der Artikel gefallen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *