Immobilie kaufen oder mieten? Beides bietet Vorteile

immobilie-kaufen-mieten.jpg

Eine eigene Immobilie zu besitzen, kann in vielerlei Hinsicht von Vorteil sein. Zum einen sichert man sich dadurch eine profitable Altersvorsorge und zum anderen hören auf diese Weise endlich die Probleme mit dem Vermieter oder den Nachbarn auf. Viele Deutsche entscheiden sich genau aus diesen Gründen dafür, sich eine Immobilie zu kaufen oder ein eigenes Haus zu bauen.

Im Jahr 2012 sind 36 Milliarden Euro durch Immobilienhandel gezahlt worden. Auch 2013 soll diese Entwicklung so weiter gehen. Die eigene Immobilie ist das, was viele Menschen sich wünschen für die Zukunft – genauer gesagt 81 Prozent aller Deutschen. Doch immer noch wohnen auch viele Deutsche in einem Mietobjekt und entscheiden sich nicht für den Kauf einer Immobilie. Beides bietet Vorteile – jeder muss sich wohl für die Variante entscheiden, die einem selbst am ehesten zusagt.

Vorteile einer gemieteten Immobilie

Mietet man ein Objekt, um in diesem zu wohnen, hat das den Vorteil, dass man sich selbst nur um wenig kümmern muss. Ist ein Schaden am Haus oder an der Wohnung vorhanden, teilt man dies dem Vermieter mit, der dann dafür verantwortlich ist, den Schaden zu beheben. Man muss sich also in einem Mietobjekt keinerlei Gedanken um die Schäden und die Kosten für diese Schäden machen. Ein gemietetes Objekt hat außerdem den Vorteil, dass man dabei die Möglichkeit hat, auch wieder an einen anderen Ort zu ziehen. Muss man beispielsweise den Job wechseln und dafür an einen anderen Ort ziehen, ist das bei einer gemieteten Immobilie wesentlich einfacher, als wenn man ein eigenes Haus oder eine eigene Immobilie besitzt. Man ist also unabhängig und kann sich auch für einen neuen Wohnort entscheiden, ohne, dass dabei größere Probleme auftreten.

Warum sich eine Immobilie lohnt

Im Gegensatz zu einem Mietobjekt kann man in einem Eigenheim über alles selbst entscheiden. Man gestaltet das eigene Zuhause komplett den eigenen Vorstellungen entsprechend und kann sich auf diese Weise in jeglicher Hinsicht wohlfühlen. Ein Eigenheim gilt außerdem als Sicherheit fürs Alter. Mit einem eigenen Haus hat man eine Altersvorsorge, die einen in gewisser Hinsicht bereits fürs Alter absichert. Besonders für Familien lohnt sich eine eigene Immobilie. In einem Mietobjekt hat man meist nicht genug Platz, um als Familie zu wohnen. Bei einem Eigenheim kann man sich zusätzlich einen großen Garten anbauen und somit zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kinder schaffen. Auch, wenn sich viele um die Finanzierung am meisten Gedanken machen, kann man das bei einer eigenen Immobilie genau kalkulieren und weiß somit genau, wie lange man bezahlen muss, bis das eigene Haus endgültig einem selbst gehört.

Ob die eigene Immobilie zu kaufen oder ein Objekt zu mieten – für beides sprechen einige Aspekte und man kann sich in dieser Hinsicht bereits im Internet umfassend informieren.

Von einer eigenen Immobilie hat man in der Regel sein komplettes restliches Leben was. Dennoch hat auch das Mieten eines Objektes seine Vorteile. Im Endeffekt kommt es wohl auf die individuellen Bedürfnisse und Vorstellungen jedes Einzelnen an.

(Visited 93 times, 1 visits today)

Hat dir der Artikel gefallen?

2 thoughts on “Immobilie kaufen oder mieten? Beides bietet Vorteile”

  1. Markus Kranz sagt:

    Ein weiterer Vorteil einer gemieteten Immobilie kann sein, dass man durch Mieten die Wohnung genau auf die jeweiligen Bedürfnisse zuschneiden kann. Wer gerade dabei ist, seine Familie zu vergrößern der braucht mehr Platz, vielleicht einen Garten. 20 Jahre später wird das große Haus eigentlich nicht mehr benötigt. Es macht nur Arbeit. Sollte ein Kind im Haus wohnen bleiben, dann ist das optimal, wenn aber die Kinder in einer anderen Stadt wohnen, dann bleibt oft nur die Möglichkeit, das Haus zu vermieten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *