Ratgeber Malervlies – Zu Beginn der Arbeit alles richtig abdecken



Bauunternehmen24-Ratgeber-Malervlies.jpg

In der Wohnung oder im Haus ist es in regelmäßigen Abständen erforderlich, einige Renovierungsarbeiten durchzuführen. Die Tapeten verschmutzen und nehmen Gerüche an, Türen vergilben oder es besteht der Wunsch nach einer neuen Farbe an den Wänden, um dem Raum frischen Wind zu verleihen. Doch bei Renovierungsarbeiten werden oftmals der Fußboden oder Möbel in Mitleidenschaft gezogen, beispielsweise durch Farbspritzer oder Kleckse vom Tapetenleim oder Schmutz von den Schuhen. Diese meist sehr hartnäckigen Verunreinigungen lassen sich oftmals kaum entfernen. Daher ist es wichtig, vorzubeugen und zu Beginn der Arbeit alles mit Malervlies abzudecken, um bleibende Schäden zu verhindern.

Böden bei Malerarbeiten schützen

Wenn Malerarbeiten anstehen, ist es wichtig, die Möbel und Böden effektiv abzudecken. Hierfür eignet sich Malervlies, das auf langen Rollen erhältlich ist. Es wird in verschiedenen Stärken und Formaten angeboten und hilft dabei, die Böden effektiv vor bleibenden Schäden zu schützen. Arbeitsgeräte und Leitern sind dank des rutschhemmenden Materials gesichert, sodass mögliche Unfälle verhindert werden. Diese passieren häufig durch rutschende Unterlagen wie Zeitungspapier, das sich nicht eignet. Schnell kann man auf Farb- und Kleisterflecken ausrutschen. Daraus ergibt sich eine Verletzungsgefahr und auch der Boden kann zu Schaden kommen. Das Vlies lässt sich einfach ausrollen, bei Bedarf auch zuschneiden, sodass es sich für unterschiedliche Arbeitsumgebungen eignet. Bei Toom gibt es „Vlies in verschiedenen Ausführungen“ Das Sortiment eignet sich für den privaten Bereich, kann aber ebenso im Profibereich für Maler- und Renovierungsarbeiten verwendet werden.

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Malervlies

Wer renovieren oder bauen möchte, kommt um das Vlies nicht herum. Es hilft dabei, die Böden vor Farbflecken und schwer entfernbaren Kleisterresten zu schützen. Malervlies nimmt Feuchtigkeit auf, sodass Farbe, die sich an den Schuhen befindet, vom Fließmaterial aufgenommen und beim Gang in einen anderen Raum somit nicht verteilt wird. Durch den Transport von Baumaterialien, das Verstellen der Möbel oder heruntergefallene Gegenstände wie ein Hammer können zudem Kratzer und Furchen auf den Böden entstehen. Dies alles verhindert ausgelegtes Vlies, das die perfekte Schutzmaßnahme darstellt. Wer ab und zu etwas abdecken möchte, kann Abdeckfolie auswählen, die mittels Cuttermesser wie gewünscht zugeschnitten und mit einem Klebeband befestigt wird. Für die tägliche Arbeit eines Malers hingegen eignet sich das Vlies besser. Es handelt sich hierbei um einen dicken, rutschfesten und feuchtigkeitshemmenden Vliesstoff, der nicht nur für Malerarbeiten, sondern auch beim Fliesenlegen, Sanitärarbeiten und vielen weiteren verschiedenen Tätigkeiten im Hobby- und Heimwerkerbereich Verwendung finden kann. Der wiederverwendbare Stoff, der viel stabiler als Folie ist, kommt auch gern bei Umzügen zum Einsatz. Auch spitze Gegenstände können dem Vlies gewöhnlich nichts anhaben.

Zusammenfassung

Das rutschfeste, saugstarke, stoßdämpfende und mehrfach verwendbare Malervlies eignet sich sehr gut, um die Böden beim Renovieren und Malern vor Verschmutzungen und Schäden effektiv zu schützen. Schnell ist es passiert: Die Farbe tropft vom Pinsel, der Eimer mit der Farbe kippt oder Werkzeug fällt herunter. Ohne Schutz wird der Boden schlimmstenfalls bleibend in Mitleidenschaft gezogen. Die Lösung lautet Malervlies, das zu Beginn der Arbeiten bestenfalls ausgelegt wird, um ihn makellos zu erhalten. Es gibt verschiedene Varianten, die sich in der Größe und Qualität unterscheiden.

(Visited 11 times, 1 visits today)

Hat dir der Artikel gefallen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *