Versicherungen beim Hausbau nach Bauphase – Was brauche ich?

Versicherungen-web.jpg

Wie wichtig der Schutz des eigenen Hauses ist, merken viele Besitzer erst, wenn es zu spät ist: Es kommt zu Wasserschaden, einem Brand oder vielen anderen Problemen, die einfach nicht vorhersehbar sind. Sie können immens hohe Kosten verursachen oder im schlimmsten Fall sogar das Haus komplett zerstören. Glücklich kann sich in diesem Moment fühlen, wer über die passende Versicherung verfügt. Im folgenden Ratgeber wird erläutert, welche Versicherungen nach der Bauphase benötigt werden, um die Immobilie optimal zu versichern.

Nicht am falschen Ende sparen und das Haus versichern

Endlich ist der lang ersehnte Traum erfüllt: Das Haus ist fertig gestellt und man kann es kaum erwarten, die eigenen vier Wände zu beziehen. Damit dieser Traum nicht irgendwann zerstört wird, empfiehlt es sich, die Immobilie optimal zu versichern. Folgende Versicherungen sind notwendig:

Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung benötigt jeder Eigenheimbesitzer, denn schnell kann es passieren, dass Nachbargebäude beschädigt werden, beispielsweise wenn durch einen Sturm die Ziegel des Dachs das Gebäude des Nachbarn oder parkende Autos zerstören. Bei einem Unwetter fällt vielleicht der eigene Baum um und verursacht bei einem Nachbarn einen Schaden. Dieser muss ersetzt werden. Dies kann sehr hohe Kosten verursachen. Ganz besonders trifft es zu, wenn zu allem Unglück auch noch Personen verletzt werden, die vielleicht auf dem Grundstück durch Schnee oder Glätte verunglücken. Es drohen Schmerzensgeld, Behandlungskosten, Verdienstausfall oder im schlimmsten Fall sogar eine lebenslange Rente. Für alle diese und viele weitere Fälle bzw. für die Kosten, die durch den Schaden entstehen, kommt die private Haftpflichtversicherung auf. Das Gleiche gilt für Gerichts- und Anwaltskosten, falls es zu einem Rechtsstreit kommt.

Hausratversicherung

Die Hausratversicherung ist eine weitere sehr wichtige Versicherung für Hausbesitzer. Sie schützt alles, was sich im Gebäude befindet, beispielsweise Möbel, Fußböden, Haushaltsgeräte, Kleidungsstücke, Wertsachen wie Schmuck usw. Sie greift zum Beispiel bei einem Wasserschaden, Brand, Einbruch und Vandalismus. Dies sind alles Fälle, die nicht vorhersehbar sind. Daher ist der Abschluss der Versicherung umso wichtiger. Unter www.amv.de wird eine Hausratversicherung angeboten, die einen unbegrenzten Schutz für das Hab und Gut bietet. Diese kommt für den Neuwert der Sachen in einer unbegrenzten Höhe auf und schließt viele Leistungen mit ein. Damit ist jeder Hausbesitzer stets auf der sicheren Seite.
Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung ist eine Pflichtversicherung, die jeder Eigentümer abschließen muss. Hierbei verhält es sich so, dass das Haus versichert ist und nicht der Inhalt bzw. die Einrichtung, zum Beispiel durch Schäden wie Feuer, Wasser oder Naturkatastrophen wie ein Sturm.

Elementarschadenversicherung

Naturereignisse, zum Beispiel Unwetter wie Starkregen, Hochwasser oder Schneelasten, Erdrutsche oder -beben verbergen ein weiteres großes Risiko. Sie können ebenfalls teure Folgen oder sogar einen Totalschaden verursachen. Eine Wohngebäudeversicherung genügt hier nicht. Um sich vor den Naturgewalten abzusichern, wird ergänzend eine Elementarschadenversicherung benötigt. Jeder Hausbesitzer sollte sich gegen Elementarschäden versichern, auch wenn er nicht in einem Gefährdungsgebiet wohnt.

Restschuld- und Risikolebensversicherung

Für das Eigenheim muss meist ein Kredit aufgenommen werden, dem sich zahlreiche Besitzer für viele Jahre oder sogar lebenslang eine finanzielle Last aufbürden. Doch was ist, wenn die Raten nicht mehr gezahlt werden können? Eine Risikolebensversicherung ist daher stets sinnvoll, wenn auf der Immobilie noch Schulden lasten. Damit ist sichergestellt, dass die Kinder oder sonstige Erben im Todesfall keinen Schuldenberg tilgen müssen. Die Restschuldversicherung sorgt dafür, dass das Gebäude nach einem Todesfall abbezahlt wird.

Fazit

Das Eigenheim ist wahrscheinlich die größte Investition des Lebens. Viele Haubesitzer zahlen jahrzehnte- oder lebenslang den aufgenommenen Kredit ab. Hier sollte bei den Versicherungen, die verhältnismäßig günstig abgeschlossen werden können, nicht am falschen Ende gespart werden. Dies könnte den finanziellen Ruin bedeuten.

 

 

Hat dir der Artikel gefallen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *