Innenausbau: Dekorative Innengestaltung mit Holz

photodune-924987-wooden-wall-sun-room-interior-with-wicker-furniture-s.jpg

Ein absoluter Megatrend lautet zurzeit: Innenausbau mit wundervollen Holzelementen. Der nachwachsende Rohstoff bringt wie kein anderes Material ein unvergleichliches Wohngefühl in den Raum. Außerdem belasten Holzelemente in keinster Weise die Gesundheit. Wer sein Haus mit Elementen aus Holz gestaltet, wird entdecken, welche verblüffende Möglichkeiten es beim Innenausbau gibt.

Innenausbau – zeitlos und mit viel Geschmack

Holz ist ein Rohstoff, der sich in vielen Bereichen einsetzen lässt. Möbelstücke bestehen fast nur aus Holz. Natürlich kommen ebenso Plastikmöbel zum Einsatz. Wer schon einmal Plastikmöbel in seinem Haus aufgestellt hat, hat den Unterschied zu Holzelementen bemerkt. Die Holzelemente bringen einfach ein traumhaftes Wohnflair in den Raum, sodass man sich ab der ersten Sekunde darin wohlfühlt. Nicht nur in der heutigen Zeit wurden für den Innenausbau viele Elemente aus Holz verwendet, bereits vor Jahrhunderten erschufen Tischler wahre Wunderwerke aus dem Rohstoff. Tische, Stühle, Bänke und Betten, wie es sie heute noch zu finden gibt, wurden auch schon vor vielen Jahrhunderten verwendet.

Holz – herrlich kombinierbar

Massivmöbel aus Holz lassen sich hervorragende mit Materialien wie Metall oder Glas kombinieren. Auf diese Art erhält man immer eine moderne Einrichtung, mit der sich ein traumhaftes Ambiente erschaffen lässt. Verwendet werden für den Innenausbau zum Großteil Nadelhölzer. Fichte, Lärche, Tanne, Eiche, Esche und auch Nussbäume sind Holzarten, die zu jeder Zeit sehr gefragt sind. Aktuelle Trend geht zu den dunklen Holzarten, während früher die hellen Hölzer beliebt waren.

Holz und die Gesundheit

Wer für den Innenausbau den Rohstoff Holz verwendet, tut seiner Gesundheit etwas Gutes. Fußböden können mit Parkett oder Laminat ausgelegt werden – dieser Bodenbelag bedarf keinem Teppich mehr, in dem sich restlos jeglicher Schmutz und Staub verfängt. Decken können mit schönen Holzverkleidungen ausgestattet werden. Wände und Wintergärten mit Elementen aus Holz perfektionieren den Innenausbau. Warum Holz der Gesundheit gut tut, ist das sich der Rohstoff in keinster Weise elektrostatisch auflädt. Das bedeutet, dass Holzelemente keinen Staub anziehen und der Rohstoff für Allergiker und empfindliche Menschen optimal geeignet ist. Ein weiterer Vorteil liegt in der Eigenschaft das Holz Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen und wieder abgeben kann. Es herrscht bei einem Innenausbau aus Holz zu jeder Zeit ein angenehmes Wohnklima. Zudem ist das Material sehr robust und belastbar, was sich besonders bei Laminat- oder Parkettböden zeigt.

Küchen aus Holz

In der Küche sind kaum andere Materialien vorstellbar außer Holzelemente. Wer viel Zeit in der Küche verbringt, weiß die Tücken, die sich darin ergeben. Hartnäckige Fettspritzer müssen entfernt werden. Würden Schränke aus Plastik oder anderen Materialen in der Küche verweilen, würde sich schon bald die ersten Anzeichen erkennbar machen. Plastik würde sich abreiben und dünner werden, wenn es mit den falschen Reinigungsmitteln gesäubert werden würde. Zudem kommen farbliche Veränderungen usw. Beim Innenausbau mit Holzelementen sollte zwar darauf geachtet werden, dass keine aggressiven Reinigungsmittel verwendet werden – doch langlebiger ist der Rohstoff allemal.

Innenausbau für jedermann

Holzelemente machen sich also in jeder Form bezahlbar. Der Rohstoff ist für den Innenausbau optimale geeignet, da Holz extrem pflegeleicht und langlebig ist. Die Holzelemente können in jeder erdenklichen Form zusammengebracht werden. Auf diese Art entstehen eine individuelle Einrichtung und ein ganz besonderes Ambiente in den eigenen vier Wänden. Hochwertige Materialien findet man für Winkelleisten bei Ostermann.

Überdies lässt sich der Rohstoff besonders gut mit anderen Materialien verbinden. Verschrauben oder Kleben sind die beliebtesten Methoden um Holzelemente miteinander zu verbinden. Die Oberfläche ist des Weiteren perfekt geeignet, um Furniere anzubringen. Hierbei kann Sperrholz zum Beispiel in vielen verschiedenen Farben verwendet werden. Wer Decken und Wände mit dem Rohstoffelement auskleiden möchte, kann eine Dämmschicht anbringen, wobei diese elegant mit dem Innenausbau versteckt werden kann. Die Möglichkeiten zum Innenausbau mit Holz sind nahezu unbegrenzt – ebenso wenn Sie die Trends verschiedene der Stilepochen in Ihren Räumen einbringen möchten.

(Visited 791 times, 1 visits today)

Hat dir der Artikel gefallen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *