Baumängel richtig beanstanden

baumaengel-beanstanden.jpg

Sie hatten schon öfter mal Baumängel gehabt und es gab beim Baumängel beanstanden große Probleme? Und gibt wieder Baumängel die unbedingt und erfolgreich beanstandet werden müssen? Sie sind wegen einer missglückten Beanstandung schon am Verzweifeln? Nun, es bedarf halt ein wenig des richtigen know-hows, damit Sie erfolgreich bei einer Beanstandung von Baumängeln sind, sei es nun bei einem Neubau, einem Umbau, einer Modernisierung oder einer Sanierung.

Den Mangel auf die Spur kommen

Zunächst ist es sehr wichtig, dass Sie einen Mangel genauestens analysieren. Dazu müssen Sie erst einmal auf einen etwaigen Mangel aufmerksam werden. Wenn Sie einen Mangel entdeckt haben, beginnen Sie mit einer näheren Analyse: Worin liegt genau der Mangel? Wie könnte es zu diesen Baumängel gekommen sein? Dazu müssen Sie gegebenenfalls einen Mangel auch erst mal einen Mangel sein lassen, denn manchmal bedarf es auch einer längeren und genaueren Beobachtung, da manchmal das genaue Ausmaß der Mangel am Anfang nicht erkennbar ist. Ergreifen Sie dabei aber auf keinen Fall Eigeninitiative zur Besaitung des Mangels. Und sie dürfen natürlich auch nur so lange warten, wie es zur genauen Analyse notwendig ist, sonst riskieren Sie eine Verjährung, und dann würde es wieder schwerer werden, Baumängel erfolgreich zu reklamieren.

Nun geht es an’s Dokumentieren

Wenn Sie nur alle Mängel mit allen Einzelheiten analysiert haben, also wodurch die Mängel entstanden sind und welche Folgen die Baumängel haben, heißt es für Sie, die Mängel genauestens zu notieren und zu dokumentieren. Bei der Notierung der Mängel müssen Sie halt alle Mängel mit allen (wahrscheinlichen) Ursachen und allen (möglichen) Folgen aufschreiben. Zur Dokumentation der Mängel machen Sie am besten Fotos der Mängel aus allen Perspektiven, aus denen sich Fotos der Mängel machen lassen (lieber ein paar Fotos zu viel als Fotos zu wenig). Selbstverständlich müssen Sie auch Fotos machen von Ihren persönlichen Gegenständen, die durch die Baumängel Schaden bekommen haben, wenn dies der Fall ist. Im Zeitalter der Digicam haben Sie natürlich auch den Vorteil, dass Sie die Fotos ohne großen Zeitverzug an die verantwortlichen Bauleute, Anwälte etc. per E-Mail schicken können.

Und nun wird es richtig ernst

Versuchen Sie jetzt auf keinen Fall, die Baumängel selber zu beheben. Denn wenn es dabei zu Fehlern kommt (die möglicherweise noch größer sind als die die Sie beanstanden), müssen Sie selber für diese aufkommen. Der nächste Schritt, den Sie nach der Notierung und Dokumentierung der Baumängel machen müssen, ist der, dass Sie einen Sachverständigen zu Rate ziehen müssen. Dieses ist vor allem dann wichtig, wenn die Baumängel ist nach Jahren reklamiert werden können (wenn die Verjährungsfrist (fünf Jahre) schon abgelaufen ist, es also eigentlich schon zu spät ist).

Der Sachverständige hat nun die Aufgabe, sich alle Baumängel, die Sie zu beanstanden haben, genau zu begutachten, um das genaue Ausmaß der Mängel festzustellen, also ob die Mängel wirklich so schwer sind, wie Sie sie persönlich einschätzen oder ob sie gar noch schwerwiegender sind. Wenn Sie dies alles mit dem Sachverständiger zu Ihrer Zufriedenheit geklärt haben, müssen der Sachverständige und Sie sich als erstes mit dem verantwortlichen Bauunternehmen in Verbindung setzen, die Baumängel gel in allen Einzelheiten reklamieren und höflich, aber entschieden, ausreichende Korrekturen verlangen. Wenn das Bauunternehmen auf Ihre Forderungen nicht eingeht, müssen Ihr Sachverständiger und Sie sich einen guten Anwalt aufsuchen, dem Sie dann ebenfalls alle Mängel mit allen Einzelheiten nennen und über in eine Korrektur durch das Bauunternehmen fordern. Informieren Sie sich auch im Netz über Anbieter die einen Baumangel beheben, wie z.b. bei einer Mauerwerkstrockenlegung.

Bei allen Schritten und somit bei der ganzen Sache gilt: So viel Zeit wie nötig, aber nicht mehr Zeit als nötig!

(Visited 568 times, 1 visits today)

Hat dir der Artikel gefallen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *